Zusatzleistungen

Sinnvolle Ergänzung, individuell vereinbart

Über die allgemeinen, kassenärztlichen Leistungen hinaus bieten wir Ihnen eine Reihe zusätzlicher Leistungen sowie alternativer Heilmethoden an. Im Vordergrund steht dabei selbstverständlich der Nutzen für Ihre individuelle Gesundheit. Diese Leistungen müssen gegebenenfalls privat bezahlt werden.

Vorsorgeuntersuchungen

  • Früherkennung von Prostatakrebs

    Ergänzend zur Tastuntersuchung der normalen Prostatakrebs-Früherkennung bieten wir Ihnen an, Ihr Blut auf ein erhöhtes Vorkommen des Prostata-spezifischen Antigen (PSA) zu untersuchen. Ein erhöhter Wert kann ein Hinweis auf eine Erkrankung sein, den wir gegebenenfalls mit Folgeuntersuchungen überprüfen.

  • Hautkrebsfrüherkennung

    Wir untersuchen Sie von Kopf bis Fuß auf äußerliche Anzeichen von Hautkrebs, wie er zum Beispiel durch übermäßiges Sonnenbaden hervorgerufen wird. Sollten wir verdächtige Hautstellen wie unregelmäßige oder stark pigmentierte Leberflecken entdecken, empfehlen wir Ihnen einen Facharzt, um diese entfernen und im Labor untersuchen zu lassen. Bei einem regelmäßigen Screening können wir Veränderungen beobachten und frühzeitig eingreifen.

    Bei Personen über 35 Jahren übernimmt die gesetzliche Krankenkasse alle zwei Jahre die Kosten einer Hautkrebsfrüherkennung.

  • Intervallcheck

    Im jährlichen Wechsel mit dem „Check-Up 35“ der Krankenkassen bieten wir einen Intervallcheck an. Dieser umfasst unter anderem eine körperliche Untersuchung, eine Blutdruckmessung und ein Ultraschall der Bauchorgane. Außerdem werden anhand einer Blutprobe Cholesterin- und Blutzuckerspiegel sowie Nieren- und Leberwerte bestimmt und ein Blutbild angefertigt, das heißt eine Analyse der roten und weißen Blutkörperchen sowie der Blutplättchen vorgenommen.

  • Ultraschalluntersuchungen der Gefäße

    Wir bieten Ultraschalluntersuchungen (Sonografien) der Halsschlagader, der Bauchschlagader sowie der Beingefäße an. Auf den Bildern können wir Ablagerungen an den Gefäßwänden und Verengungen, sogenannte Stenosen, erkennen. Verengungen der Halsschlagader (Carotis) erhöhen das Schlaganfallrisiko; in den Beinen führt die schlechtere Durchblutung zu Muskelschmerzen. Ursachen sind beispielsweise Bluthochdruck, ein erhöhter Cholesterinspiegel oder Rauchen. Rechtzeitig erkannt lässt sich eine weitere Verengung der Gefäße durch vorbeugende Maßnahmen vermeiden.

Alternative Heilmethoden

  • Akupunktur

    Die Einsatzmöglichkeiten: Akupunktur wird unter anderem bei Migräne, Spannungskopfschmerzen, chronischen Wirbelsäulenbeschwerden, Gelenkarthrosen, Tennis-Ellbogen, Schulterschmerzen, Heuschnupfen, Asthma, Menstruationsbeschwerden und Neurodermitis eingesetzt. Auch zur Raucherentwöhnung oder Schmerztherapie bei Schwangeren und anderen Personen, die herkömmliche Schmerzmittel vermeiden (müssen), ist Akupunktur eine sinnvolle Alternative.

    Wir wenden Akupunktur in unserer Praxis seit mehreren Jahren erfolgreich an. Vor jeder Akupunktur-Behandlung erheben wir eine gründliche Anamnese nach den Prinzipien der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

    Die Idee: Akupunktur ist eine traditionelle chinesische Heilmethode. Sie basiert auf der Vorstellung, dass unsere Gesundheit auf der Harmonie von Körper und Seele beruht: den Lebenskräften Yin und Yang. Ist diese Harmonie gestört, beeinträchtigt das den Fluss der Lebensenergie Qi und wir können erkranken.

    Die Behandlung: Um die Lebensenergie wieder frei fließen zu lassen, setzen wir wenige Akupunkturnadeln an bestimmten Punkten Ihres Körpers. Keine Angst – die besonders feinen Nadeln tun nicht weh. Nach ca. einer halben Stunde entfernen wir die Nadeln. In der Regel sind mehrere Termine notwendig, je nach Symptomen und Bedarf.

    Hinweis: Bei Knie- oder Rückenschmerzen werden die Kosten für die Akupunktur von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen!

     
  • Schröpfen

    Die Einsatzmöglichkeiten: Geschröpft wird unter anderem bei Muskelverspannungen im Nacken- und Rückenbereich.

    Die Behandlung: Beim Schröpfen wird ein Unterdruck auf der Haut erzeugt. Dazu wird Luft in kleinen Schröpfgläsern erhitzt und die Gläser mit der Öffnung auf die zu behandelnde Körperpartie gedrückt. Durch den Unterdruck saugen sich die Gläser an der Haut fest. Bei einer Schröpfkopfmassage wird der Bereich vorher eingecremt, sodass sich die Gläser bei bleibender Saugwirkung verschieben lassen. Schröpfen wirkt durchblutungsfördernd und aktivierend. Spannungen lassen sich dadurch lösen. Gegebenenfalls sind mehrere Anwendungen nötig.

     

Weitere Untersuchungen und Bescheinigungen

  • medizinische Reiseberatung

    Je nach Reiseziel prüfen wir Ihren Impfstatus unter Beachtung der aktuell geltenden Impfvorschriften sowie der länderspezifischen Gesundheitsrisiken. Wir empfehlen Ihnen gegebenenfalls eine Prophylaxe (zum Beispiel gegen Malaria) und führen auf Wunsch nötige Auffrischungs- oder zusätzliche Impfungen durch.

  • Tauchsportuntersuchung

    Neben einer ausführlichen Anamnese sowie einer gründlichen körperlichen Untersuchung beinhaltet die Tauchsportuntersuchung einen Lungenfunktionstest und eine Ohrspiegelung. Je nach Alter und körperlichem Zustand können weitere Untersuchungen wie ein Belastungs-EKG oder die Abnahme von Blutwerten nötig sein.

  • Verkehrsmedizinische Begutachtung

    Die Untersuchung umfasst eine gründliche Anamnese und körperliche Untersuchung sowie die Bestimmung von Laborwerten (unter anderem Blutzuckerspiegel, Leber- und Nierenwerte) sowie ein Blutbild, das heißt die Analyse von roten und weißen Blutkörperchen und Blutplättchen. Besteht der Verdacht auf verkehrsgefährdende Krankheiten wie Herzerkrankungen oder Diabetes, ist gegebenenfalls eine weitere Abklärung notwendig. Der ebenfalls vorgeschriebene Sehtest muss von einem Augenarzt durchgeführt werden.

Adresse

Glanweg 2, Ecke Rheinring

38120 Braunschweig

Telefon

Tel.: 0531 86 18 28

Fax: 0531 86 18 89

Sprechzeiten

Mo, Di, Do:  8-13, 16-18 Uhr
Mi: 8-13 Uhr
Fr: 8-13, 15-17 Uhr
und nach Vereinbarung

 

Außerhalb unserer Sprechzeiten können Sie den Zentralen Notdienst Braunschweig aufsuchen:
Salzdahlumer Straße 90 │ 38126 Braunschweig │ Telefon: 0531 4 40 33

In akuten Notfällen kontaktieren Sie bitte sofort die Notfallnummer 112.